Van Gemmern - TECHNIK FÜR BACKENDE BETRIEBE

Aprikotieranlagen und Glasieranlagen

Die Anlage: Die automatische Aprikotieranlage ist speziell konzipiert worden zum Aufsprühen von Gelee, Aspik und Marmelade, mit der richtigen Temperatur, in größeren Mengen und auf verschieden geformten Produkten.

Die Möglichkeiten: Produkte wie z.B. Plunder- und Blätterteiggebäcke, Fladen usw. in verschiedenen Formen und Größen werden mit Hilfe einer automatischen Aprikotieranlage auf einfache und kostenersparende Weise mit Gelee oder Marmelade besprüht. Wir bauen Ihre Anlage nach Wunsch. Einfache Kombination mit der Bakon automatischen Fondantsprühanlage und anderen Bakon Maschinen ist auch möglich.

Die Wirkung: Das Gelee oder die Marmelade wird aus einem Vorratskessel, Eimer, Container oder Auflösenbehälter angesaugt und durch einen speziellen Filter und den Wärmetauscher zu der Pistole gepumpt. Mittels eines Produktsensors werden die Produkte abgetastet und die Pistole öffnet sich automatisch. Eventuell neben das Produkt gespritztes Gelee oder Marmelade wird aufgefangen und kann wiederverwendet werden.

Innovative Vorteile

  • Modulbauweise
  • Erweiterbar mit Trockentunnel, Fondantsprühsektion, Korbabsetzung, Geleeschwallvorrichtung, Fädendekorationseinrichtung
  • sektionale Trennung ermöglicht einfache Reinigung
  • Fondantschwallsektion extern einsetzbar
  • Produkteinsparung durch Sensorsteuerung
  • verstärktes Rührwerk ermöglicht Fondant-Blockauflösung

Sehen Sie sich hier viele Praxisbeispiele an:

Schwallanlage zum Buttern von Stollen m. Zuckerstreuer

Aprikotier und Glasieranlage

Aprikotier und Glasieranlage

Aprikotier und Glasieranlage

Aprikotier und Glasieranlage

Aprikotier und Glasieranlage

Ecoline Aprikotier- u. Glasieranlage

Praxiseinsatz einer Ecoline

Aprikotier und Glasieranlage

Die Standardausführung:

  • Zwei getrennte Förderbänder, ein selbstreinigendes Zufuhr- /Sprühteil und ein Ausgabeteil, mit Riemen aus Kunststoff und mit stufenlos einstellbarer Bandgeschwindigkeit
  • Eine Sprühpistole, angebracht über dem Sprühbereich der Förderbänder, höhen- und breitenverstellbar
  • Ein Produktsensor, der abstandsabhängig geschaltet ist. Die Pistolen öffnen sich automatisch nachdem ein bestimmter, eingestellter Abstand zurückgelegt wurde
  • Ein abnehmbarer Trichter, zum Auffangen überschüssigen Gelees
  • Eine Schublade, am Zufuhr- und Ausgabeteil der Maschine für Krümelauffang
  • Eine Schalttafel: mit einem elektronischen Temperaturregler, zur Auswahl und zum Ein- und Ausschalten der Sprühpistole
  • Eine integrierte Signalisierung, der Wärme- und Druckluftüberwachung
  • Eine Sicherung, um zu verhindern, dass das Gelee im Durchstromsystem anbrennt
  • Ein spezieller Materialdruckregler, für ein regelmäßiges Sprühbild